Kompetenz gewinnt Vertrauen!Mit uns an Ihrer Seite
Organigramm

Hier geht es zu unserem Organigramm

Gründungsversammlung

Die unter Punkt 1. beschriebene Ausgangssituation veranlasste eine Reihe von Personen, nach ehrenamtlicher Tätigkeit in den Jahren 2002 und 2003 als Gründungsmitglieder den Deutsche Mittelstandshilfe e.V. zu gründen. In diesem Personenkreis und weiteren Mitgliedern sind die praktischen Erfahrungen aus allen Führungsbereichen der Wirtschaft als auch Beratern und Spezialisten mit unterschiedlichen Schwerpunkten gebündelt.

Ziel war der Aufbau einer Hilfsorganisation auf ehrenamtlicher Basis, die ihren Schwerpunkt in der Bundesrepublik Deutschland haben soll. Dieser Ausbau ist jedoch abhängig von den Ressourcen im verwaltungstechnischen Bereich als auch der Anzahl und dem Know-how der ehrenamtlich tätigen Spezialisten.

Die Gründung wurde am 04.03.2004 mit Beschluss der Satzung vollzogen und der Deutsche Mittelstandshilfe e.V. zur Eintragung in das Vereinsregister angemeldet.

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das wichtigste Organ des Deutsche Mittelstandshilfe e.V. Sie entscheidet durch einfachen Mehrheitsbeschluss über die grundsätzlichen Fragen und langfristigen Planungen.

Zur Vertretung des Vereins in allen gerichtlichen und außergerichtlichen Angelegenheiten sowie zur Durchführung des Tagesgeschäfts wurde der Vorstand bestellt. Der Vorstand besteht aus Präsident, Vizepräsident und Schatzmeister und entscheidet mindestens im 4-Augen-Prinzip. Er hat im Sinne der Mitgliederversammlung tätig zu werden und ist der Mitgliederversammlung regelmäßig rechenschaftspflichtig.

Projektsteuerung

Die Projektsteuerung ist übergreifend verantwortlich für die Bereiche

  • Prüfungsabteilung
  • Soforthilfe-Programme
  • Coaching

Hier werden die vom Vorstand als Organ der Mitgliederversammlung gestellten Anforderungen umgesetzt und alle Aktivitäten koordiniert. Insbesondere bedeutet dies die Einschätzung von Situationen in Unternehmen auf Basis der Analysen der ehrenamtlichen Spezialisten vor Ort sowie die weitere Auswahl und Bereitstellung ehrenamtlicher Spezialisten entsprechend der spezifischen Anforderungen der Unternehmen für das weitere Coaching. Der Bereich Projektsteuerung berichtet über die Entwicklungen direkt an den Vorstand.